AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Begriffsbestimmung
  2. Kundeninformationen
  3. Art und Umfang der Leistung
  4. Zahlungsbedingungen
  5. Widerrufsrecht
  6. Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern
  7. Absage von Ausbildungen
  8. Änderungsvorbehalt
  9. Ausführung durch Dritte
  10. Höhere Gewalt
  11. Geistiges Eigentum
  12. Audio- und Videoaufnahmen
  13. Einzelcoachings
  14. Seminarreisen
  15. Haftung
  16. Datenschutz und Datenspeicherung
  17. Schweigepflicht
  18. Salvatorische Klausel

 

§ 1 Begriffsbestimmung

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen finden auf sämtliche Verträge zwischen Iris Hoyer und dem Teilnehmer an Ausbildungen, Vorträgen, Schulungen, Coachings, Workshops, Webinaren, Kursen, Seminaren, Seminarreisen oder anderen Ausbildungsformen, im Folgenden als „Ausbildung“ bezeichnet, Anwendung. Der Einbeziehung anderer Vertragsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen, es sei denn Iris Hoyer habe ihrer Geltung schriftlich zugestimmt. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Iris Hoyer.
  2. Unter Teilnehmer wird jede natürliche oder juristische Person verstanden, mit der Iris Hoyer einen Vertrag über die Durchführung von Ausbildungen schließt oder die tatsächlich an der Ausbildung teilnimmt, unabhängig davon, ob der Teilnehmer selbst oder ein Dritter an der Ausbildung teilnimmt, im Folgenden als „Teilnehmer“ bezeichnet.

 

 

 

§ 2 Kundeninformationen

  1. Ausbildung nach Iris Hoyer ist eine individuelle prozessbetonte Beratungsform zur Unterstützung, Förderung und Entwicklung von Selbst-Erkenntnis und Förderung von Selbstheilungskräften.
  2. Ausbildung nach Iris Hoyer ist keine Psychotherapie – also keine Behandlung psychischer Leiden und Störungen – und kann Psychotherapie bzw. den Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. Heilen ist nicht im „medizinischen“ Sinne zu verstehen.

 

§ 3 Art und Umfang der Leistung

3.1.      Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Produkten (Waren und Dienstleistungen) über die Website (www.iris-hoyer.de) oder in Papierform von Iris Hoyer geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes verweisen wir auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite. Die in der Veranstaltungsbeschreibung enthaltenen Angaben sind bindend.

3.2.     Sie können sich schriftlich oder per Onlineformular für Ausbildungen anmelden. Ihre Anmeldung zu einer Ausbildung stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Teilnehmer ein Anmeldeformular oder Vertrag von Iris Hoyer unterzeichnet, sei es digital oder auf Papier, oder dass Iris Hoyer eine von dem Teilnehmer per E-Mail versandte Anmeldung bestätigt.

3.3.     Der Teilnehmer erhält innerhalb von maximal einer Woche eine Anmeldebestätigung per E-Mail oder per Post (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses).

3.4.      Da die Teilnehmerzahl für Ausbildungen begrenzt ist, berücksichtigt Iris Hoyer die Anmeldungen in der Reihenfolge des Anmeldens. Iris Hoyer behält sich das Recht vor, Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Sollte die von Ihnen gebuchte Ausbildung bereits ausgebucht sein, so werden Sie schnellstmöglich von Iris Hoyer informiert.

3.5.      Der Inhalt der Leistung richtet sich nicht nach der im Zeitpunkt der Buchung gültigen Veranstaltungsbeschreibung, sondern nach derjenigen die für die gebuchte Ausbildung nunmehr maßgebend ist. Das gilt nur, wenn Iris Hoyer in der Auftragsbestätigung auf die neue Veranstaltungsbeschreibung hinweist.

 

 

 

§ 4 Zahlungsbedingungen

  1. Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung veröffentlichen Preise (Irrtümer vorbehalten). Alle Preise von Ausbildungen, welche sich an Verbraucher richten, verstehen sich inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  2. Die Zahlung der Teilnahmegebühren ist nach Erhalt der Rechnung per Post oder E-Mail sofort fällig, wenn kein anderes Zahlungsziel angegeben ist. Ratenzahlungen benötigen eine schriftliche Vereinbarung. Zahlungen per Kreditkarte sind nicht möglich. Der Platz für den Ausbildungsteilnehmer ist erst nach Eingang der Ausbildungsgebühr verbindlich reserviert. Wurden die Ausbildungsgebühren nicht rechtzeitig bezahlt (spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung und noch vor Ausbildungsbeginn), ist Iris Hoyer berechtigt, die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen, es sei denn, Iris Hoyer hat mit dem Teilnehmer eine anderslautende schriftliche Vereinbarung getroffen.
  3. Die Fahrt-, Übernachtungs-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten sind in den Teilnahmekosten nicht inbegriffen, es sei denn, in der betreffenden Broschüre, auf der Webseite oder in einer Anzeige von Iris Hoyer wird ausdrücklich etwas anderes erwähnt.

 

§ 5 Widerrufsrecht (ausgeschlossen Seminarreisen)

  1. Das Widerrufsrecht bei Veranstaltungen ist im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten eingeschränkt, da es sich um Dienstleistungen handelt, die innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen sind. Iris Hoyer räumt Ihnen für 1 bis 3 Tages- Seminare, -Workshops ein Widerrufsrecht von 14 Kalendertagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses ein (ausgenommen sind Buchungen von Ausbildungen über die Internetplattform „sofengo.de“ und „Digistore24“-siehe Ziff. 5.2). Wenn Sie von diesem Widerrufsrecht Gebrauch machen, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 Euro fällig.
  2. Dieses Widerrufsrecht gilt ausdrücklich nicht für Vorträge, die über die Internetplattform „sofengo.de“ und „Digistore24“ gebucht wurden.
  3. Bei Ausbildungen kann der Teilnehmer bis zu zwei Monate vor Beginn kostenlos zurücktreten. Danach gilt folgende Regelung (auch bei Ratenzahlung): Tritt der Teilnehmer bis zu sechs Wochen vor Beginn zurück, so fallen Rücktrittskosten i. H. v. 50% der Teilnahmegebühr an. Die anderen 50 % werden erstattet.
  4. Tritt der Teilnehmer bis zu 14 Kalendertagen vor dem ersten Ausbildungstag zurück, so fallen Rücktrittskosten i. H. v. 75 % der Teilnahmegebühr an. 25 % der Teilnahmegebühr werden erstattet.
  5. Wenn der Teilnehmer weniger als 14 Kalendertage vor dem ersten Ausbildungstag zurücktritt, seine Teilnahme nach Beginn des ersten Ausbildungstages beendet oder aus anderen Gründen nicht an der Ausbildung teilnimmt, hat der Teilnehmer die vollständigen Teilnahmekosten zu zahlen. Der Teilnehmer kann sich durch eine andere juristische oder natürliche Person vertreten lassen, sofern sie die Zulassungsvoraussetzungen für die betreffende Ausbildung erfüllt. Hierbei fallen nur Umbuchungskosten i. H. v. 1% der Ausbildungsgebühr an. Der Restbetrag wird nach Beendigung der Veranstaltung zurück erstattet, wenn die Ersatzperson bezahlt hat und die Veranstaltung angetreten hat.
  6. Die Stornierung müssen Sie in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder über das Kontaktformular auf unserer Webseite erklären.
  7. Der Gesetzgeber stellt in Anlage 2 zu Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 und § 2 Absatz 2 Nummer 2 EGBGB das folgende Muster-Widerrufsformular zur Verfügung:

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an nachfolgende Anschrift zurück:

Iris Hoyer, Friedrichstr. 8, 74372 Sersheim

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s)

(nur bei Mitteilung auf Papier)Datum(*) Unzutreffendes streichen.

 

 

§ 6 Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern

6.1.      Iris Hoyer behält sich vor, eine Ausbildungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Ausbildungsgebühren komplett erstattet.

6.2.      Teilnehmer, die wiederholt den Ablauf der Veranstaltung und die Gruppendynamik stören, die Veranstaltung zur Anwerbung von Personen missbrauchen oder Fremdprodukte verkaufen, können von Iris Hoyer ausgeschlossen werden. In diesem Fall ist trotzdem der volle Veranstaltungspreis zu bezahlen. Der Teilnehmer hat gegen Iris Hoyer keinen Anspruch auf Erstattung der Reise- und oder Übernachtungskosten.

6.3.      Bei Teilnahme an der Ausbildung wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn Sie sich zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befinden oder befunden haben, behalten wir uns das Recht vor, Sie von einer weiteren Teilnahme an der Ausbildung auszuschließen.

 

§ 7 Absage von Ausbildungen

7.1.      Iris Hoyer behält sich vor, Ausbildungen wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus wichtigen, von Iris Hoyer nicht zu vertretenden Gründen (z.B. plötzliche Erkrankung, höhere Gewalt) abzusagen oder zu verschieben. Wir werden Sie selbstverständlich unverzüglich hierüber informieren und bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren zurückerstatten. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen.

 

§ 8 Änderungsvorbehalt

8.1.      Iris Hoyer behält sich das Recht vor, notwendige inhaltliche, methodische und / oder organisatorische Änderungen / Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, wenn diese den Nutzen der angekündigten Ausbildung für Sie nicht deutlich ändert. Dies beinhaltet die Möglichkeit, den vorgesehenen Lehrgangsleiter im Bedarfsfall (z.B. Krankheit, Unfall) durch eine andere, im Thema ebenfalls qualifizierte Person zu ersetzten.

§ 9 Ausführung durch Dritte

  1. Iris Hoyer behält sich das Recht vor, Arbeiten oder Teile davon von einem oder mehreren Dritten ausführen zu lassen. Iris Hoyer haftet jedoch für die ordnungsgemäße Ausführung der Arbeiten.

 

§ 10 Höhere Gewalt

  1. Wenn Iris Hoyer ihre vertraglichen Verpflichtungen infolge eines Umstandes verletzt, den sie nicht zu vertreten hat, hat Iris Hoyer das Recht, die Erfüllung zeitweilig und/oder dauerhaft auszusetzen. Sodann zahlt Iris Hoyer dem Teilnehmer etwaige von ihm bereits beglichene Kosten bei vorzeitiger Vertragsauflösung infolge einer zurechenbaren Pflichtverletzung anteilig zurück.
  2. Unter einem nicht zu vertretenden Umstand, aber keineswegs darauf beschränkt, wird unter anderem die „Unterbrechung des normalen Ganges der Dinge, wodurch die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr möglich und/oder zweckmäßig ist“, verstanden. Dazu gehören unter anderem die Krankheit von Iris Hoyer oder von Personal und/oder Lehrkräften, das Nichtverfügbarsein des Standortes, Kriegssituationen, Atom- und Naturkatastrophen, die der Fortführung der Ausbildung im Wege stehen.

 

§ 11 Geistiges Eigentum

  1. Die Urheberrechte an den von Iris Hoyer herausgegebenen und bereitgestellten Datenträgern, Ausbildungs- und Schulungsmaterialien, Arbeitsblättern, Videos, CDs, Mp3s und allen anderen im Rahmen der Ausbildung verwendeten schriftlichen Materialien, im Folgenden als „Materialien“ bezeichnet, obliegen Iris Hoyer , es sei denn, auf dem Werk selbst ist ein anderer Urheberrechtsinhaber angegeben. Es ist dem Teilnehmer untersagt, ohne ausdrückliche Zustimmung von Iris Hoyer Daten aus den Materialien in irgendeiner Form zu veröffentlichen, zu vervielfältigen oder zu verteilen.
  2. Auch die Urheberrechte an dem Programmmaterial, Schriften in schriftlicher und in digitaler/elektronischer Form, Angeboten, Briefen, CDs, Mp3s usw., die sich aus den Arbeiten von Iris Hoyer ergeben, obliegen ausschließlich Iris Hoyer.
  3. Die oben beschriebenen Äußerungsformen sind nicht alles umfassend. Auch bei anderen als den genannten Äußerungsformen werden die Urheberrechte und die anderen geistigen Eigentumsrechte nicht übertragen und obliegen Iris Hoyer.

 

§ 12 Audio- und Videoaufnahmen

12.1.    Bei Ausbildungen werden zum Teil Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen durch eine dazu berechtigte Person gemacht. Mit der Ausbildungsteilnahme erteilen Sie automatisch die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Nutzung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen ist ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde. Es besteht aber das Recht, der Genehmigung zur Nutzung schriftlich zu widersprechen. In diesem Fall, wird das Videomaterial auf welchem Sie zu sehen sind, nicht weiter zum privaten oder gewerblichen Gebrauch verwendet.

12.2.    Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich. Im Zweifelsfall bitten wir Sie im Vorfeld Kontakt mit uns aufzunehmen, ob und in welchem Umfang Aufnahmen geplant sind.

 

§ 13 Einzelcoachings

13.1.    Bei Einzelcoachings gelten auch die AGB, hierbei kommt ein wirksames Vertragsverhältnis auch bei mündlicher oder telefonischer Vereinbarung rechtswirksam zustande. Mit der Beauftragung erkennt der Auftraggeber diese Bedingungen an. Der Klient schuldet Iris Hoyer ein vorher vereinbartes Honorar. Sofern nicht anders vereinbart ist, ist das Honorar sofort nach Rechnungsstellung fällig. Eine kostenfreie Absage des Einzelcoachings ist bis 48 Stunden (2 Werktage) vor dem Termin möglich. Bei späterer Absage oder bei einem unabgesagten Nichtzustandekommens des Termins wird der jeweils vereinbarte Betrag in voller Höhe fällig. Bei Terminstornierung vereinbart der Vertragspartner einen Ersatztermin. Der Ersatztermin kann nur 7 Werktage (exkl. Sa, So & Feiertage) vor Terminbeginn kostenfrei erneut abgesagt oder verschoben werden. Innerhalb der 7 Tage ist der Ersatztermin zu 100% zu berechnen, außer Iris Hoyer kann den Termin neu belegen. Bei dreimaliger Stornierung des Ersatztermins, unabhängig von der Frist, hat Iris Hoyer das Recht, die volle Coachinggebühr der geplanten Zeitdauer zu berechnen. Für Iris Hoyer eventuell anfallende Stornogebühren, wie z.B. Hotel, Raummiete, etc. werden vom Vertragspartner übernommen, ebenso entstandene Fahrtkosten. Zeit und Ort des Coachings werden von Iris Hoyer und dem Kunden einvernehmlich vereinbart. Iris Hoyer verpflichtet sich zur vertraulichen Behandlung aller erhaltenen Unterlagen und Informationen.

13.2.    Sollte ein Termin von Seiten Iris Hoyer aufgrund höherer Gewalt (u.a. auch Krankheit, Unfall o.ä.) verschoben werden müssen, wird Iris Hoyer telefonisch oder per Mail den Kunden schnellstmöglich informieren und einen zeitnahen Ersatztermin anbieten.

 

§ 14 Seminarreisen

  1.  
  2. Mit Vertragsabschluss wird eine Anzahlung i. H. v. 25% des Reise- bzw. Seminarpreises fällig, die innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu bezahlen ist. Die restlichen 75% sind 40 Tage vor Reisebeginn zu entrichten, es sei denn, es wurde eine anderslautende schriftliche Vereinbarung getroffen. Der Rechnungsbetrag ist auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen.
  3. Sie haben die Möglichkeit vor Reisebeginn von der Seminarreise zurückzutreten. Die Stornierung müssen Sie in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) erklären.
  4. Treten Sie vom der Seminarreise zurück oder treten Sie die Seminarreise nicht an, so verliert Iris Hoyer den Anspruch auf den Reise- bzw. Seminarpreis. Stattdessen kann Iris Hoyer eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Seminarreisevorkehrungen und Ihrer Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen. Der Ersatzanspruch von Iris Hoyer ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglichen anderweitigen Verwendungen pauschaliert:
  • 50% bei Rücktritt bis 60 Tage vor Seminarreisebeginn
  • 75% bei Rücktritt ab dem 59. bis zum 30 Tag vor Seminarreisebeginn
  • 90% bei Rücktritt ab dem 29. Tag bis zum 14 Tag vor Seminarreisebeginn
  • 100% bei Rücktritt ab dem 13 Tag vor Seminarreisebeginn, sowie bei Nichtantritt.
    1. Der Teilnehmer kann sich durch eine andere juristische oder natürliche Person vertreten lassen, sofern sie die Zulassungsvoraussetzungen für die betreffende Seminarreise erfüllt. Hierbei fallen nur Umbuchungskosten i. H. v. 1% der Seminarreisegebühr an. Der Restbetrag wird nach Beendigung der Veranstaltung zurück erstattet, wenn die Ersatzperson bezahlt hat.
    2. Bei Rücktritt oder Abmeldung nach Kursbeginn oder während des Kurses kann die Kursgebühr ebenso nicht mehr erstattet werden, auch nicht teilweise.
    3. Für evtl. zusätzlich anfallende Kosten kommt der Teilnehmer auf.
    4. Die Teilnahme an den Seminarreisen erfolgt auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko. Jeder Teilnehmer ist für seinen gesundheitlichen Zustand sowie für die Einschätzung seiner eigenen körperlichen Belastungsfähigkeit selbst verantwortlich.
    5. Iris Hoyer (oder ein Trainer) übernimmt keine Haftung für Gesundheitsschäden oder Verletzungen, welche der Teilnehmer während der Seminarreise oder danach möglicherweise erleidet. Der Teilnehmer versichert, dass er psychisch und physisch in der Lage ist, an der Seminarreise teilzunehmen. Bei Bedenken ist der Teilnehmer verpflichtet, vor Teilnahme ärztlichen Rat einzuholen.
    6. Die Anreise und Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
    7. Die Seminarreise beinhaltet keine Versicherung. Um sich vor Kostennachteilen, besonders bei Auslandsseminarreisen zu schützen, wird der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und evtl. eines Versicherungspaketes, dass im Allgemeinen die Gepäck-Unfall-Haftpflicht- und Krankenversicherung während des Aufenthalts umfasst, angeraten.
    8. Weiterhin wird auch keine Haftung übernommen bei Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von Gegenständen, die mitgebracht werden.
    9. Sollte die Seminarreise aus Gründen höherer Gewalt nicht zustande kommen oder unterbrochen werden, besteht über Iris Hoyer kein Haftungsanspruch.
    10. Die Nutzung des jeweiligen Seminarhotels, Seminarhäuser (Hotelanlage, Restaurants, Saunabesuche, Schwimmbäder etc.) erfolgt auf eigene Verantwortung. Haftungsansprüche gegenüber Iris Hoyer sind diesbezüglich ausgeschlossen.
    11. Iris Hoyer übernimmt für Schäden, die durch ihre gesetzlichen Vertreter, freien Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder Angestellten verursacht werden, keine Haftung.
    12. Bei Ausfall einer Seminarreise durch Krankheit von Iris Hoyer, zu geringer Teilnehmerzahl sowie durch von Iris Hoyer nicht zu vertretende sonstige Gründe oder durch höhere Gewalt, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Seminarreise.
      Iris Hoyer kann in diesen Fällen nicht zum Ersatz von Reise- und Hotelkosten sowie Arbeitsausfall verpflichtet werden.

 

§ 15 Haftung

  1. Für die Teilnehmer an unseren Ausbildungen, Einzelcoachings wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand vorausgesetzt. Wenn Sie sich zur Zeit oder in der vergangenen Zeit in ärztlicher, psychologischer bzw. psychiatrischer Behandlung befinden, oder befunden haben, empfehlen wir Ihnen, im Zweifel im Hinblick auf die Teilnahme der Ausbildung bzw. des Einzelcoachings, Ihren Arzt, Psychologen bzw. Psychiater im Vorfeld zu konsultieren.
  2. Die Haftung von Iris Hoyer ist auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt, höchstens bis zur Höhe der Ausbildungskosten, wobei es sich um typische, bei einer Veranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss.
  3. Iris Hoyer haftet nicht für etwaige materielle und/oder immaterielle, körperliche und/oder psychische Schäden jedweder Form, die durch die Teilnahme an und/oder die Durchführung von Aufträgen/ Aktivitäten im Rahmen der Ausbildung inner- oder außerhalb der Räumlichkeiten verursacht wurden.
  4. Iris Hoyer haftet nicht für indirekte Schäden wie Folgeschäden, für Gegenstände, die zu Ausbildungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Schaden durch Betriebsstillstand oder durch Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art sowie Nichtvermögensschäden.
  5. Sie übernehmen bei Ausbildungen selbst die volle Verantwortung für sich und die gemachten Erfahrungen.
  6. Die Tiefe des sich Einlassens auf Prozesse der Selbsterfahrung und -Veränderung bestimmen Sie selbst.
  7. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotenen Ausbildungen kein Ersatz für medizinische und/oder psychotherapeutische Behandlungen sind.

 

§ 16 Datenschutz und Datenspeicherung

16.1.    Iris Hoyer erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Teilnehmers. Dabei werden die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetztes beachtet.

16.2.    Ihre Kundendaten werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und zu internen Werbezwecken sowie zur Zusendung von Feedbackbögen zu den Ausbildungen gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke oder für Feedbackbögen widersprechen. Teilen Sie uns dies bitte schriftlich, unter Nennung des jeweiligen Mediums mit Ihrer Anschrift, an den Anbieter (Iris Hoyer,
Friedrichstr. 8, 74372 Sersheim, oder per E-Mail unter:
info@iris-hoyer.de) mit.

16.3.    Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, über die von ihm gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten, sowie die Löschung dieser Daten einzufordern.

§ 17 Schweigepflicht

17.1.    Iris Hoyer unterliegt keiner gesetzlichen Schweigepflicht, verpflichtet sich aber freiwillig über sämtliche privaten und persönlichen Aussagen oder Vorkommnisse bei den Ausbildungen bzw. Einzelcoachings absolutes Stillschweigen zu bewahren und keine persönlichen Details, die im Laufe der Teilnahme bekannt werden, nach außen zu tragen.

 

§ 18 Salvatorische Klausel

18.1.    Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

18.2.    Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Iris Hoyer.

 

Stand 28.02.2018 (Änderungen vorbehalten)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Iris Hoyer Copyright © 2018